Beruf und Familie?

Wenn Sie feststellen, das der chirurgische Alltag genau das Richtige für Sie ist, sollten Sie auch Ihre familiären und persönlichen Vorstellungen mit den Erfordernissen des Berufs überprüfen. Die chirurgische Weiterbildung wird Sie bis an die Grenzen fordern, überdurchschnittliche Dienstzeiten und Arbeit am Wochenende sind nicht selten.
Nach erfolgreicher Weiterbildung und den neuen Tarifverträgen gibt es aber Möglichkeiten, die Stundenanzahl zu begrenzen, um mehr Zeit für familiäre oder gesellschaftliche Belange zu haben. Das wird in den Kliniken sehr individuell gehandhabt.

Tipp:

Fragen Sie bei Ihrem Bewerbungsgespräch ganz gezielt nach den Arbeitszeitmodellen der Klinik und der wöchentlichen Arbeitsbelastung. Fragen Sie auch danach, inwieweit sich die chirurgische Weiterbildung durch diese Modelle verlängert und ob Sie, entsprechende Vergütung vorausgesetzt, auch mehr arbeiten können (sog. Opt-out-Regelung). Kliniken und deren besondere Angebote für Familien findet man auch unter > http://www.chirurgie-suche.de/karriere.